Chino

Chino wurde im Sommer 2021 von einer neuseel√§ndischen Touristengruppe auf der R√ľckfahrt einer Bergwanderung irgendwo im Nirgendwo oberhalb der Baumgrenze am Stra√üenrand angekettet gefunden.

Die Urlauber banden den ausgemergelten und abgemagerten Hund los und brachten ihn zum Tierarzt. Nach der Erstversorgung kontaktierte der Tierarzt Sarah noch sp√§tabends und fragte, ob sie den Hund aufnehmen k√∂nnte. Sarah bejahte und etwa f√ľnfundvierzig Minuten sp√§ter wurde er ihrer Obhut √ľbergeben. Aufgrund seiner Cappuccino-√§hnlichen Fellf√§rbung taufte Sarah ihn auf den Namen Chino.

Dank Sarahs Pflege erholte sich Chino, nahm an Gewicht zu und gewann seine Lebenslust zur√ľck.