Felix

Felix

Felix und sein Bruder Floxi kamen als Streuner zu Sarah.

Wie viele andere Streunerkatzen trieben sie sich in der NĂ€he einer Taverne herum, die von tierliebenden Menschen geleitet wird. Dort werden sie gefĂŒttert und dĂŒrfen sich ungestört ausruhen. Nur streicheln lassen sich die Streuner nicht, deshalb ist es schwierig, sie z. B. fĂŒr Kastrationsaktionen einzufangen.

Als Sarah diesmal in die Taverne kam, um die beiden StreunerbrĂŒder Felix und Floxi zur Kastration abzuholen, war die Überraschung groß, denn die beiden zeigten sich extrem zutraulich. Der Tavernebesitzer fragte Sarah, ob sie Felix und Floxi bei sich behalten könnte, da er befĂŒrchtete, dass sie nicht ĂŒberleben wĂŒrden, wenn die Taverne ĂŒber den Winter geschlossen ist.

Sarah nahm die BrĂŒder nach der Kastration bei sich auf, seitdem weichen sie ihr nicht mehr von der Seite.